Apple Desktops

Apple-Desktops: Vom Stromspar-Mini bis zum 16-Prozessor-Boliden.

Das Angebot an Computern von Apple ist übersichtlich und vielfältig zugleich. Die Produktpalette beginnt mit dem Mac mini, der laut Apple der energieeffizienteste Computer der Welt sein soll – in der Tat sind die Daten zum Stromverbrauch beeindruckend. Trotzdem verfügt der Mac mini mit seinem Intel Core i5- oder auf Wunsch Core i7-Prozessor über eine sehr hohe Rechenleistung, die für praktisch alle Aufgaben im Büroalltag mehr als ausreichend ist. Neben dem genügsamen Stromhunger benötigt das Gerät mit seinem ca. 16cm Kantenlänge nur wenig mehr Platz auf dem Schreibtisch als ein Locher. Der Mac mini ist außerdem für Grafiker im 2D-Bereich eine interessante Option, bei denen es besonders auf Farbechtheit ankommt, denn an den Mac mini läßt sich jedes beliebige Display mit DVI- oder Mini DisplayPort (Thunderbolt) Schnittstelle anschließen.

Apple Mac mini 2011 für den Einsatz im Unternehmen

Der All-In-One-Computer iMac ist der wohl meistverkaufte Mac mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis. Bereits das kleine Modell verfügt über ein 21,5″ Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 Pixel horizontal, 16:9) und leistungsfähige Quad-Core i5-Prozessoren mit vier Prozessorkernen. Dank vier Speichersteckplätzen läßt sich der Arbeitsspeicher des iMac auf insgesamt 16 GB aufrüsten, womit jeder iMac über mehr als genügend Kraft für alle Aufgaben im Büroalltag geeignet ist. Auch ein parallel ausgeführtes Windows-Betriebssystem stellt für den iMac überhaupt kein Problem dar. Das große Modell mit 27″-Display verfügt über eine extrem hohe Bildschirmauflösung (2.560 Pixel horizontal) und ist besonders gut geeignet für Vielnutzer oder im grafischen Bereich. Auf Wunsch ist der iMac auch mit Intel Quad Core i7-Prozessor erhältlich und damit noch leistungsfähiger als die i5-Variante.

Apple iMac 21,5- und 27-Zoll im Unternehmen.

Der Mac Pro stellt den leistungsfähigsten Computer der Mac-Reihe dar und läßt sich mit bis zu 16 Prozessorkernen, 32 GB Arbeitsspeicher und mit bis zu vier interne SATA-Festplatten bzw. SSD-Laufwerke bestücken. Durch seine enorme Leistungsfähigkeit eignet sich der Mac Pro besonders gut für anspruchsvollste Aufgaben im Desktop-Bereich wie Full-HD-Videoschnitt, Rendering oder im Musikbereich. Selbstverständlich kann der Mac Pro auch sehr gut als leistungsfähiges Serversystem eingesetzt werden – aufgrund der immensen Performance ist der Mac Pro auch in der Lage, mehrere virtuelle Server gleichzeitig zu betreiben, selbstverständlich auch unter Windows.

Apple Mac Pro als Server oder Arbeitsstation im Unternehmen.

Als Allround-Server empfiehlt sich außerdem der Mac mini Server, der mit einem leistungsfähigen Intel Quad-Core i7-Prozessor, zwei integrierten Festplatten oder SSD-Laufwerken sowie einem äußerst geringen Energieverbrauch glänzt. Zum Preis von unter 1.000 Euro inkl. Mehrwertsteuer bietet Apple mit dem Paket, bestehend aus dem Mac mini Server und dem modernen Betriebssystem Mac OS X Lion Server ein unschlagbar günstiges Duo. Das Serverbetriebssystem bietet out of the box alle Dienste, die in einem modernen Unternehmen notwendig sind: einen Mailserver, einen iCal-Server für gemeinsame Kalender, einen Adressbuch-Server, Webserver, Instant Messaging Server und selbstverständlich auch einen Server zur Dateifreigabe für Mac- und Windows-Computer im Netzwerk. Im Gegensatz zu anderen Serverbetriebssystemen ist der Kaufpreis fix für beliebig viele Benutzer – für zusätzliche Benutzer fallen keine weiteren Lizenzgebühren an.

Apple Mac mini Server im Unternehmen.

Für Ihre individuellen Anforderungen stehe ich gerne für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit mir auf.

Kommentare nicht möglich.