Tarifmodelle

Jedes Unternehmen verfügt über unterschiedliche Anforderungen und Voraussetzungen zur Konzeption und Entwicklung von FileMaker Datenbanksystemen. Um den unterschiedlichen Voraussetzungen gerecht zu werden, bieten wir drei Tarifmodelle an:

Vergütung nach Zeit

Bei diesem Tarifmodell wird die tatsächlich angefallene Arbeitszeit zum vereinbarten Stundensatz (Normalsatz: 95,00 Euro zzgl. 19% MwSt.) berechnet. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Abrechnung monatlich mit entsprechendem Leistungsnachweis mit Beschreibung aller durchgeführten Arbeitsschritte. Bei größeren (Teil-) Projekten stellen wir Ihnen auf Wunsch eine Aufwandsschätzung im Voraus zur Verfügung. Aufträge mit hoher Priorität werden bei Arbeiten an Sonn- und Feiertagen mit 20% Aufschlag berechnet.

Basis + Vergütung nach Zeit

Das Tarifmodell “Basis + Vergütung nach Zeit” entspricht dem normalen Zeittarif, beinhaltet jedoch zusätzlich ein Basissystem für FileMaker 13 oder FileMaker 14. Dabei kann zwischen zwei verschiedenen Basissystemen gewählt werden:

Basis GUI & Navigation

Das Basissystem “GUI & Navigation” eignet sich besonders gut für Projekte mit individuellem Funktionsumfang. Das Basissystem enthält eine flexible Benutzeroberfläche mit datenbankgestützter Navigation, die über optimierte Layouts für den Einsatz unter Windows, Mac OS X und unter FileMaker Go für das iPad verfügt. Die Benutzeroberfläche unterstützt beliebig viele Design-Themen und kann auf Wunsch farblich angepaßt werden. Das Basissystem “GUI & Navigation” verfügt über folgende Features:

  • Datenbankgestützte Navigation beschleunigt die Entwicklung des Datenbankprojektes
  • Flexibles Design durch beliebig viele Design-Themen
  • Optimiert für den Einsatz unter Windows, Mac OS X und Apple iPad
  • Bis zu fünf individuelle Favoriten-Schaltflächen pro Eingabemaske und Benutzer oder Abteilung
  • Vorbereitung für benutzerdefinierte Dialog-Standardwerte pro Benutzer oder Abteilung
  • Datenbankbasiertes und benutzerdefiniertes Hauptmenü mit beliebig vielen Menüpunkten
  • Standard-Scripte und Script-Ordner für die beschleunigte Entwicklung neuer Funktionen
  • Standard-Custom-Functions (Eigene Funktionen) zur beschleunigten Entwicklung

Basis Wawi & CRM

FileMaker Basissystem "Wawi & CRM" Screenshot

Das Basissystem “Wawi & CRM” enthält ein Warenwirtschaftssystem mit integriertem Kontaktmanagement (CRM), einer Artikelverwaltung mit optionaler Schnittstelle zu Drittsystem wie z.B. xt:Commerce oder Gambio Onlineshop sowie Verwaltung des Firmenstamms, frei definierbaren Feldern und Wertelisten und ein Modul zur Verwaltung von ausgehender und eingehender Korrespondenz. Optional kann eingehende Korrespondenz via Scanner direkt in der FileMaker-Datenbank archiviert werden. Das Basissystem “Wawi & CRM” eignet sich besonders gut für Projekte, die die Funktionalität eines Warenwirtschaftssystems und einer Kontaktverwaltung beinhalten und auf deren Basis weitere individuelle Anforderungen realisiert werden sollen.

Benutzeroberfläche für Apple iPadWie das Basissystem “GUI & Navigation” enthält es eine flexible Benutzeroberfläche mit datenbankgestützter Navigation, die über optimierte Layouts für den Einsatz unter Windows, Mac OS X und unter FileMaker Go für das Apple iPad verfügt. Die Benutzeroberfläche unterstützt beliebig viele Design-Themen und kann auf Wunsch farblich angepaßt werden. Das Basissystem “Wawi & CRM” verfügt über eine vollständige Warenwirtschaft mit folgenden Features:

  • CRM – Kontaktmanagement mit Adressverwaltung, Kontaktpersonen, Aktionen, Leistungserfassung, Wiedervorlagen und Übersichten
  • Faktura mit Angeboten, Aufträgen, Rechnungen, Lieferscheinen, Gutschriften und Mahnwesen
  • Artikelverwaltung für physische und Dienstleistungsartikel, generierung von EAN13-Codes
  • Optional: Anbindung an Onlineshops wie z.B. xt:Commerce oder Gambio
  • Korrespondenzmodul für ausgehende Korrespondenz und Archivierung eingehender Korrespondenz, optional mit Scan-Schnittstelle
  • Stammdatenverwaltung für Firmenstamm, Wertelisten und frei definierbarer Felder
  • Individuelle Nummernkreise für alle eindeutig generierten IDs
  • Generierung von PDF-Dateien aller erzeugten Belege in konfigurierbaren Pfaden
  • Integrierte Datenbanken von Vornamen und Postleitzahlen für automatische Pflege von Anreden und Orten für Deutschland, Österreich und die Schweiz
  • Datenbankgestützte Navigation beschleunigt die Entwicklung des Datenbankprojektes
  • Flexibles Design durch beliebig viele Design-Themen
  • Optimiert für den Einsatz unter Windows, Mac OS X und Apple iPad
  • Standard-Scripte und Script-Ordner für die beschleunigte Entwicklung neuer Funktionen
  • Standard-Custom-Functions (Eigene Funktionen) zur beschleunigten Entwicklung

Festpreisvereinbarung

Ein Festpreis kann vereinbart werden, wenn von vornherein eine klar definierte Spezifikation des Projektes und ein entsprechendes Pflichtenheft vorliegen. Die Festpreisvereinbarung setzt voraus, daß alle anfallenden Arbeiten strikt nach Vorgabe ausgeführt werden können. Änderungen der Anforderungen während der Entwicklungsphase können gegen Vorlage neuer Spezifikationen sowie Berechnung des entsprechenden Mehr- oder Minderaufwands durchgeführt werden. Die für eine Festpreisvereinbarung erforderliche Konzeption muß Spezifikationen für das Datenmodell, die Programmlogik und die Layout-Gestaltung beinhalten. Bei einer Festpreisvereinbarung werden 50% des Gesamtpreises nach der Auftragsvergabe fällig, die verbleibenden 50% werden nach Abschluß des Auftrags fällig.

Kommentare nicht möglich.