Posts Tagged ‘ Datenbank

Niggemann Food: FileMaker in Bild und Ton.

© FileMaker GmbH

FileMaker Datenbankentwicklung: Wie läuft so ein Projekt ab?

FileMaker-Entwicklung: Vom Konzept bis zur FileMaker-Lösung.FileMaker ist ein Datenbanksystem, das sich dank flexibler Schnittstellen äußerst gut an individuelle Anforderungen im Unternehmen anpassen läßt. Es lassen sich Datenbestände aus nahezu beliebigen anderen Datenbanken und aus Office-Anwendungen wie z.B. Microsoft Excel, Word oder auch Apple Numbers importieren. Dabei können FileMaker-Datenbanken auf Windows- oder Mac OS X Computern, dem iPad, iPhone und iPod touch ausgeführt werden und eignen sich damit auch hervorragend für die mobile Erfassung von Daten. Wie ein neues Projekt für die Entwicklung einer FileMaker-Datenbank abläuft, welche Voraussetzungen erfüllt sein sollten und was Sie selbst für die Vorbereitung eines Entwicklungsprojektes tun können, erläutert dieser Artikel. Continue reading “FileMaker Datenbankentwicklung: Wie läuft so ein Projekt ab?” »

Anrede automatisch erfassen in FileMaker per Vornamen-Datenbank.

Automatische Erfassung der Anrede und Briefanrede in FileMaker ProIn meinen FileMaker-Datenbanken nutze ich schon länger eine Funktion, die die Anrede und Briefanrede eines Adreßdatensatzes bei der Erfassung automatisch pflegt. Diese Vorgehensweise stellt zum einen eine nicht zu unterschätzende Zeitersparnis dar, und zum anderen minimiert sie Probleme bei der Erfassung. Denn wer weiß schon, ob es sich bei “Xi Hoa Xuan” um eine Frau oder einen Mann handelt…? Im Zweifelsfall weiß es die Datenbank! Aus diesem Grund habe ich in meinen Datenbanken eine Funktion integriert, die mit Hilfe einer hinterlegten Datenbank mit knapp 38.000 Vornamen selbst herausfindet, ob die Person des Adreßdatensatzes männlich oder weiblich ist und die entsprechenden Felder für die Anrede und Briefanrede automatisch pflegt. In gefühlten 99% aller eingetragener Adressen wird die Anrede automatisch erkannt. Auf dem Portal goFileMaker habe ich einen Artikel verfaßt, der beschreibt, wie diese Funktion in eine FileMaker-Datenbank integriert werden kann. Neben einer Schritt-für-Schritt-Anleitung stelle ich in dem Artikel auch eine Beispieldatei zum Download bereit, die die Vornamen-Datenbank und eine Beispieltabelle enthält. Auf diese Weise sollte es für jeden interessierten FileMaker-Entwickler problemlos möglich sein, diese Funktion in seine FileMaker-Lösung zu integrieren.

Verwalten von MySQL-Datenbanken mit Sequel Pro für Mac OS X.

Sequel Pro für Apple Mac OS XMySQL-Datenbanken werden üblicherweise mit Web-Tools wie phpMyAdmin verwaltet und administriert. Die Verwaltung von MySQL-Datenbanken kann mit dem kostenlosen Programm Sequel Pro für Apple Mac OS X nun auch ganz „Mac-like“ erfolgen. Das Programm stellt in einem übersichtlichen Apple-üblichen Fenster die Struktur, Felder und Feldinhalte dar. Zusätzlich bietet die Software einen leistungsstarken Query-Editor, um SQL-Abfragen zu erstellen und auf dem Datenbankserver auszuführen. Dabei unterstützt Sequel Pro auch das Arbeiten mit mehreren Fenstern und beliebigen Datenbanken gleichzeitig. Was Sequel Pro für Mac OS X insgesamt leistet und wie die Benutzeroberfläche aussieht, erfahren Sie in meinem entsprechenden Artikel auf Mac@Biz.

Teil 2 der Einführung in das Datenbanksystem FileMaker Pro.

FileMaker-Einführung - zweiter TeilIm zweiten Teil der Einführung in FileMaker Pro geht es an die Praxis. In diesem Artikel zeige ich, wie eine Datenbank in FileMaker aufgebaut ist und aus welchen Komponenten sie besteht. Wir werden in diesem Teil unsere erste FileMaker-Datenbank erstellen, mit der wir Adressdaten und beliebig viele Notizen pro Adresse speichern können. Neben der Definition der Felder geht es in diesem Artikel um die Positionierung der Objeke auf dem Layout und um die Funktionsweise von FileMaker-Datenbanken. Der Leser lernt außerdem, wie die Datentabellen innerhalb der FileMaker-Datenbank miteinander verknüpft werden müssen, um beliebig viele Notizen pro Adresse speichern zu können. Die Notizen werden auf dem Adreß-Layout in einem Portal dargestellt. Die FileMaker-Lösung läßt sich am Ende des Artikels kostenlos herunterladen. Den vollständigen Artikel der Einführung in FileMaker Pro lesen Sie auf goFileMaker.